22. Runde SK Adnet VS FC Hallein 04 4:3

Das am Freitag Abend angesetzte Derby wurde mit Spannung erwartet und so waren es auch knapp 500 Zuseher die dieses Spiel live sehen wollten. Sie wurden für ihr Kommen zwar nicht mit Spitzenfußball jedoch mit einem sehr umkämpften und spannenden Spiel belohnt.

Bereits zu Beginn zeigten die Halleiner, dass sie nicht nach Adnet gekommen sind um hier leer heimzufahren. Sie kamen gut ins Spiel und unsere Mannschaft wusste nicht viel dagegen zu setzten. Dann musste man bereits nach 7 Minuten einen Ausfall kompensieren. Brunauer verletzte sich nach einem Foul schwer am Knie (Kreuzbandriss) und musste ausgewechselt werden – An dieser Stelle noch einmal gute Besserung „Hiasi“! Es war generell eine eher ruppig geführte Partie welche der Schiedsrichter zu Beginn nicht beruhigte. Doch nichts desto trotz konnte Haipl eine seiner Stärken dann durchsetzten. In der 17. Minute behauptete er einen langen Ball aus der Abwehrreihe gegen zwei Gegenspieler und konnte auf 1:0 stellen. Das Spiel lief jedoch weiterhin nicht wie von uns gewünscht und so war Hallein weiter am Drücker. Durch fehlende Kommunikation in unserer Innenverteidigung kam in der 38. Minute ein Halleiner Spieler frei durch und schob den Ball an Zanchetta vorbei zum Pausenstand von 1:1.

In der zweiten Halbzeit sollten sich dann die Ereignisse überschlagen. In der 56. Minute stellte Hallein auf 1:2 und nach einem Konter nur wenige Minuten später sogar auf 1:3 (62. Minute). Nun versuchte Hallein die scheinbar sichere Führung über die Zeit zu bringen und stand deutlich defensiver. Wir kamen nun ein wenig besser ins Spiel und konnten unseren gewohnten Kampfgeist wieder auf den Platz finden. In der 76. Minute war es Ebner, welcher den Anschlusstreffer zum 2:3 erzielen konnte ehe Haipl nach einem Freistoß per Kopf zum 3:3 traf (81. Minute). Mit dem Momentum nach den erzielten Toren auf unserer Seite wollte unsere Mannschaft dann auch noch den Sieg holen. So war es wiedereinmal eine Standardsituation welche zu einem Tor führte. Höllbacher köpfte gegen seinen Ex-Verein in der 84. Minute nach einem Eckball zum viel umjubelten 4:3 ein. Die letzen Minuten wurden jedoch noch einmal Hitzig und der Schiedsrichter musste gegen die Halleiner zweimal den roten Karton zücken. Fast mit der letzten Aktion bekam dann der FC Hallein noch einen Elfmeter welcher jedoch nicht verwertet werden konnte!

Es war ein rassiges und sehr umkämpftes Derby in dem der FC Hallein einiges gegen unsere Mannschaft stemmte. So können wir umso glücklicher über die 3 Punkte sein.

Wir möchten uns nochmal bei unseren Zuschauern bedanken welche uns nach dem 1:3 nicht aufgaben und uns lautstark bis zum 4:3 anfeuerten!

Aufstellung: Zanchetta – Schnöll, Widl, Ramsauer, Lauber – Brunauer (Karbun), Höllbacher, Yüksel, Oberauer (Oberdacher/Esterbauer) – Ebner, Haipl

Durch die Niederlage des FC Puch sind wir fix in die Salzburger Liga aufgestiegen. Nun können wir mit weniger Druck in die letzten Partien gehen.
Kommenden Mittwoch ist bereits das Spitzenspiel gegen den UFV Thalgau (Anstoß 18:30 in Thalgau).

 

1 Response

  1. SKA-Fan

    mir is aufgfoin, das es 3x gscheppert hod wie da Ramsauer als 10er vorgerückt ist… vl. sollte man das öfter machen.

Leave a Reply to SKA-Fan Cancel Reply